Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Schulabschlüsse Sek. II

Abschlüsse in der Sekundarstufe II

Schulabschlüsse der Sekundarstufe II können an Gesamtschulen, Gymnasien, Berufskollegs und Weiterbildungskollegs erreicht werden.
Sie berechtigen zur Aufnahme eines Studiums.

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Die allgemeine Hochschulreife ermöglicht ein Studium an einer Hochschule (Universität). Das Abitur schließt die Fachhochschulreife ein, ein Studium an einer Fachhochschule ist zudem möglich.

Abitur nach 12 Jahren: Als Regelabschluss erstmals 2013

Seit dem Schuljahr 2005/2006 können Schülerinnen und Schüler, die ein Gymnasium besuchen, nach insgesamt 12 Schuljahren das Abitur erreichen. Die Sekundarstufe I wird an Gymnasien um ein Jahr gekürzt und umfasst die Klassen 5 - 9. Die gymnasiale Oberstufe dauert nach wie vor 3 Jahre. Sie umfasst die Jahrgangsstufen 10 - 12.

Diese Regelung gilt für alle Schülerinnen und Schüler, die ab dem 1.08.2005 oder später in die Klasse 5 des Gymnasiums gewechselt sind.

Nach wie vor 13 Jahre bis zum Abitur sind vorgesehen für Schülerinnen und Schüler die in der Sekundarastufe I eine Haupt- Real- oder Gesamtschule besucht haben und diese mit mittlerem Bildungsabschluss und der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe abschließen. Sie wechseln in die Klasse 10 des Gymnasiums oder in die Klasse 11 einer Gesamtschule oder eines Berufskollegs.

Fachhochschulreife (Fachabitur)

Die Fachhochschulreife ermöglicht zusätzlich zu den Möglichkeiten nach der Sekundarstufe I ein Studium an der Fachhochschule in der jeweiligen Fachrichtung. Nach einem zusätzlichen Praktikum (unterschiedlicher Länge) kann die Fachrichtung auch gewechselt werden.

Man unterscheidet:
Fachhochschulreife (schulischer Teil) nach der Jahrgangsstufe 11
Schülerinnen und Schüler, die in die Jahrgangsstufe 12 der gymnasialen Oberstufe versetzt werden, erwerben in der Regel den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Für die vollständige Fachhochschulreife muss zusätzlich eine mindestens 2jährige Berufausbildung abgeschlossen sein. Damit wird die Berechtigung zu einem Studium an Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen und vier weiteren Bundesländern erworben.

Fachhochschulreife (schulischer Teil) nach Klasse 12
Schülerinnen und Schüler, die die gymnasiale Oberstufe vor dem Abitur verlassen, können bei entsprechenden Leistungen vom Ende der Jahrgangsstufe 12 an den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben. (Dieser Abschluss wird in allen Bundesländern außer in Bayern, Sachsen und Thüringen anerkannt. Entsprechende Schulzeugnisse, die in diesen Bundesländern ausgestellt wurden, werden daher in NRW ebenfalls nicht als schulischer Teil der Fachhochschulreife anerkannt.)

Die vollständige Fachochschulreife wird erreicht, wenn zusätzlich ein einjähriges, gelenktes Praktikum oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachgewiesen wird.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Infoveranstaltung: Ausbildung plus Fachabitur
Fr. 14.12.2018,
[mehr]
Aktuelles
Jugendliche und Erwachsene können Schulabschlüsse an Weiterbildungs- kollegs nachholen. [mehr]
Durch die Verkür- zung der Schulzeit in NRW auf zwölf Jahre bis zum Abitur kommt es im Schuljahr 2012/2013 zu einem Doppel- jahrgang, der die Abiturprüfung ablegt (Alte Klasse 13 und neue Klasse 12). [mehr]
Kontakt
Bildungsberatung
Schulamt für die Stadt Köln

Frau Adam-Bott
Frau Linke

Tel. 0221- 221- 29282/85

Telefonsprech- stunden:
Di. 10-12 Uhr
Do. 14-16 Uhr
Symbol Email senden
Materialien
Weitere Infos
Links zum Beitrag
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang