Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Sicher schwimmen!

Ein Projekt zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für
den Schwimmunterricht in Kölner Schulen mit Primarstufe

Logo des Projektes "Sicher schwimmen!"
In jüngster Zeit wurden alarmierende Zahlen zur Schwimmfähigkeit der Kinder in NRW bekannt: fast jedes zweite Kind im Alter von 8 – 10 Jahren kann nicht sicher schwimmen. Als sichere Schwimmer gelten Kinder mit dem Deutschen Jugend- schwimmabzeichen -Bronze-.

In dem Maße, wie die Schwimmfähigkeit der Kinder zurückgegangen ist, stieg auch die Zahl der Ertrinkungsunfälle weiter an.

Diese Entwicklung wird dem Anspruch einer modernen und verantwortungsbewussten Gesellschaft nicht gerecht. Daher gab der Rat der Stadt Köln mit seinem Beschluss zur Optimierung des Schwimmunterrichtes in den Kölner Schulen mit Primarstufe den Startschuss für das Projekt „Sicher schwimmen!“.

Zuständig sind die KölnBäder GmbH in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Bildung, Jugend und Sport mit dem Schulverwaltungs- und Sportamt sowie dem Schulamt als Schulaufsicht, dem Stadtsportbund Köln e.V., der Sportjugend Köln e.V. und dem Ortsverband Kölner Schwimmvereine e.V..

Das Projekt "Sicher schwimmen!" startet zum Schuljahr 2008/2009
Hauptaufgabe und das sehr ehrgeizige Ziel von „Sicher schwimmen!“ ist die Schaffung von Voraussetzungen, durch die die Zahl der Primarstufenabsolven- ten mit dem Deutschen Jugendschwimm- abzeichen –Bronze- langfristig auf bis zu 95% gesteigert werden soll.

Das Projekt „Sicher schwimmen!“ beinhaltet im Wesentlichen drei gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen, unter denen Schwimmunterricht in Kölner Schulen mit Primarstufe aktuell stattfindet.

  1. Um den Ausfall von Regelschwimmunterricht zu reduzieren, wird ein Assistentenpool geschaffen, der durch die KölnBäder GmbH koordiniert wird.
  2. Der Schwimmunterricht wird im Rahmen des regulären Sport- unterrichtes um ein zusätzliches halbes Jahr in der Klasse 1 oder 2 erweitert. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Wassergewöhnung. Auch hier kann personelle Unterstützung durch den Assistentenpool geleistet werden.
  3. Kindern, die in ihrem Fähigkeitsniveau von dem allgemeinen Klassen- niveau abweichen, und dieses nach Einschätzung des jeweiligen Fachlehrers im Rahmen des Schwimmunterrichtes auch nicht erreichen können, wird ein spezieller, kostenfreier Schwimmförder- unterricht angeboten. Es handelt sich hier um eine freiwillige, zusätzliche Maßnahme außerhalb des normalen Schulunterrichts. Die Durchführung wird ebenfalls von qualifizierten Fachkräften aus dem Assistentenpool übernommen.

In dem Projekt „Sicher schwimmen!“ liegt für alle Beteiligten, vor allem aber für die Kölner Kinder, eine große Chance.

Logos der Stadt Köln und der Kölnbäder GmbH
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Berufsfeld Gesundheitswirtsch aft: Master Medizinökonomie an der RFH Köln
Do. 24.05.2018,
[mehr]
Aktuelles
Weitere Informa- tionen über das Projekt, aber auch pfiffige Ideen für Eltern, Lehrer und Kinder rund um das Thema Wasser finden Sie auf der projekteigenen Internetseite www.sicher-schwimmen.de.
Kontakt
„Sicher schwimmen!“
c/o KölnBäder GmbH

Kämmergasse 1 50676 Köln

Info-Telefon: 0221/27 91 91-0

Ansprechpartnerin
Frau Sonja Pieper
Fon 0221/178 35 81
Materialien
Links zum Beitrag
Kölner Bäder
Köln betreibt 15 Schwimmbäder, davon gelten drei als Kombibäder mit Innen- und Außen- becken und zwei als Freibäder. Das Eis- und Schwimmstadion in der Lentstraße befindet sich derzeit im Neubau, in Ossendorf entsteht ein weiteres Bad.

Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen der Bäder erhalten Sie bei
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang