Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Frühkindliche Sprachförderung

Sprachförderung ist elementarer Bestandteil der Bildungsarbeit und findet tagtäglich in Kölner Kindertageseinrichtungen statt.
In 2011 entwickelte das Amt für Kinder, Jugend und Familie in Kooperation mit dem Programm "Lernen vor Ort" - Aktionsfeld Familienbildung eine Handreichung zur Sprachförderung. Über 200 Kita-Leiterinnen und Leiter waren der Einladung zum Fachtag "Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen der Stadt Köln" gefolgt, und groß war ihre Neugier auf das neue, innovative Arbeitsinstrument. Denn im Fokus des Fachtages stand die "Handreichung zur Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen der Stadt Köln".

Informationen erstmalig als Sammlung

Einleitend präsentierte Dr. Katja Berner, "Lernen vor Ort" - Aktionsfeld Bildungsmonitoring, die Ergebnisse des aktuellen Berichts "Sprachstandsfeststellung zwei Jahre vor der Einschulung - Ergebnisse 2009 und 2010 in Köln". Berner erklärte: "Diese Zahlen belegen wie wichtig die frühkindliche Sprachförderung in den Kindertageseinrichtung ist."

In Form von Fachvorträgen und Präsentationen wurden den Teilnehmenden die einzelnen Bausteine der Handreichung sowie Tipps zur Handhabung des Arbeitsinstruments und zum Einsatz des empfohlenen Materials erläutert. Kirsten Heller vom Jugendamt betont: "Diese Handreichung bietet erstmalig aktuelle Informationen, Anregungen und Materialien als zusammengefasste Sammlung. Sie ist vor allem als Unterstützung für die tägliche Arbeit der Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gedacht."

Sprachliche Vielfalt als Chance: Handreichung Sprachförderung 2

Die Handreichung zur Sprachförderung soll den Fachkräften nicht nur bei der direkten Förderung der deutschen Sprache eine Hilfe sein. "Sie schafft darüber hinaus auch die Möglichkeit, andere Familiensprachen mit zu berücksichtigen und die interkulturelle Öffnung der Einrichtungen zu unterstützen", erklärt Roland Bellinghausen, Teilprojektleiter Familienbildung im Programm "Lernen vor Ort". Mehr als 50 Prozent der Kinder in Kölner Kitas kommen aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte und sprechen zu Hause eine andere Sprache als Deutsch.

Diese kulturelle und sprachliche Vielfalt, die Kölner Kinder und ihre Eltern in die Kitas mitbringen, sieht Bellinghausen als eine große Chance: "Die Wertschätzung gegenüber den Familiensprachen und ihre systematische Förderung seitens der Stadt Köln spiegeln sich in der Handreichung wider." So ermöglichen zum Beispiel die Materialempfehlungen zum Einsatz interkultureller und mehrsprachiger Medien, auch Eltern mit Zuwanderungsgeschichte stärker mit einzubeziehen.

Neben dem städtischen Sprachkonzept, dass das Amt für Kinder, Jugend und Familie - Abteilung Tageseinrichtungen und Tagesbetreuung für Kinder entwickelt hat und den "10 Leitlinien zur ganzheitlichen Sprachförderung der Stadt Köln", enthält die Handreichung praktische Anregungen für Sprachprojekte, thematische Projektmappen und konkrete Materialempfehlungen. Hierbei werden neben Fachliteratur vor allem zwei- und mehrsprachige Medien sowie interkulturelle Materialien vorgestellt. Eine Auswahl dieser Medien wurde ergänzend in einer Ausstellung präsentiert.

Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Infoveranstaltung: Ausbildung plus Fachabitur
Fr. 14.12.2018,
[mehr]
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang