Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Schülerinnen und Schüler an der Universität

Projekt zur Hochbegabtenförderung an der Universität zu Köln

Studenten
Die Hochbegabtenstiftung der Kreissparkasse Köln und die Universität zu Köln bieten Schulen seit dem Wintersemester 2000/2001 die Möglichkeit, entsprechend begabte Schülerinnen und Schüler der Stufen 11 bis 13 (in besonderen Fällen auch der Klassen 8-10) an Vorlesungen und Übungen in den Fächern:

Mathematik, Physik, Chemie und Informatik

und in ausgewählten Fächern der Philosophischen Fakultät sowie in ausgewählten Fächern der Rechtswissenschaftlichen Fakultät teilnehmen zu lassen.

Am Projekt beteiligte Schülerinnen und Schüler erhalten die Gelegenheit, an ausgewählten Veranstaltungen des Grundstudiums teilzunehmen und in jedem Semester Leistungsnachweise zu erwerben, die in einem späteren Studium anrechenbar (!) sind.

Das Projekt hat sich als so erfolgreich erwiesen, daß es auch an den meisten anderen nordrhein-westfälischen Universitäten eingeführt worden ist. Nahezu unabdingbar für eine Teilnahme ist eine positive Einstellung von Eltern und Lehrern der jeweiligen Schulen zu dem Projekt.

Bewerbungen für die Teilnahme an den Vorlesungen der Universität zu Köln sind jeweils vor Semesterbeginn an das Mathematische Institut der Universität zu Köln zu richten.

Für alle, die teilnehmen, findet eine gemeinsame Einführungsveranstaltung statt.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Die Zauberflöte für Kinder
Mo. 24.06.2019,
[mehr]
Aktuelles
Felix Dietlein erhählt als Erster sein Uni- versitätsdiplom vor dem Abitur. [mehr]
Kontakt
Interessierte Schulen, Schüler- innen und Schüler können sich an die

Hochbegabten- stiftung der
Kreissparkasse Neumarkt 18-24 50667 Köln

Dr. Ulrich Halbritter vom Mathema- tischen Institut der Universität zu Köln 50931 Köln

oder an

Studiendirektor Rolf Theil vom Rhein-Gymnasium Düsseldorfer Str. 13, 51063 Köln

wenden.
Weitere Infos
Links zum Beitrag
Quelle: Universität zu Köln
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang