Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

ibs - Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS - Dokumentationszentrum

ibs - Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus
Wer wir sind

Die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) im NS-Doku- mentationszentrum ist eine Einrichtung der Stadt Köln mit dem Ziel, das Bewusstsein für Menschenrechte, Demokratie, kulturelle Vielfalt und Gewaltfreiheit zu fördern sowie rechts- extremen Denk- und Handlungsmustern vorzubeugen und entgegen- zutreten. Die Info- und Bildungsstelle erweitert die wissenschaftliche und pädagogische Arbeit des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln um den Aspekt der Auseinandersetzung mit aktuellen rechtsextremen Ideologien und Erscheinungsformen.

Was wir wollen

Mit einem breiten Informations- und Bildungsangebot wollen wir eine demokratische Kultur befördern, an der sich alle aktiv beteiligen können. Wir machen Mut, nicht wegzusehen bei Diskriminierung. Wir motivieren zum Widerspruch, wenn Menschen mit dumpfen Parolen oder auch scheinbar raffinierter Argumentation ausgegrenzt werden. Wir informieren über Rechtsextremismus und sensibilisieren für die Gefahren rassistischer und antisemitischer Einstellungen. Dazu gehört das Eintreten für die Rechte eines jedes einzelnen Menschen, unabhängig von Herkunft, Sprache, Religion oder Sexualität.

Was wir tun

Unser zentrales Anliegen besteht in der Präventionsarbeit mit Jugend- lichen. Wir arbeiten jedoch genauso mit Erwachsenen zusammen. Die pädagogischen Ansätze sind dabei geprägt von Lebensweltbezug, Erfahrungsorientierung und Methodenvielfalt. Unsere Bildungsangebote setzen nicht allein auf Wissensvermittlung, sondern fördern ebenso die Eigenaktivität der Teilnehmenden in der Auseinandersetzung mit dem Thema. Es ist uns wichtig, dass wir nicht nur über Inhalte, Ziele und Strukturen der extremen Rechten informieren, sondern uns auch mit unseren eigenen Vorurteilen auseinandersetzen und die eigene Verstricktheit in Widersprüche beleuchten.

Unsere Bildungsangebote können den Unterricht in der Schule ergänzen, weitere Aktivitäten begleiten oder dazu dienen, Projekte in Vereinen, Verbänden, Jugendeinrichtungen oder Initiativen anzuregen. Themen sind beispielsweise:

  • Rassismus und Diskriminierung
  • Antisemitismus heute
  • Rechtsextremismus in Köln
  • Rechtsextreme Jugendkulturen
  • Rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien
  • Argumentationstraining gegen Stammtischparolen
Die Info- und Bildungsstelle organisiert auch Vortragsveranstaltungen und führt einmal im Jahr eine Tagung durch. In 2008 stand diese unter der Überschrift „Feindbild Islam. Rechtspopulistische Kulturalisierung des Politischen“ (der Tagungsband ist unter u.a. Adresse erhältlich). In diesem Jahr wird die Rezeption der Varusschlacht im Mittelpunkt stehen.

Weitere Schwerpunkte

Wir beraten und informieren Vereine, Initiativen, Organisationen und Einrichtungen bei der Entwicklung und Durchführung von Projekten und Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, stellen soweit wie möglich Materialien zur Verfügung und bieten Hilfestellung bei der Suche nach geeigneten Ansätzen zur Förderung von Demokratiebewusstsein.

Die Info- und Bildungsstelle sammelt, archiviert und dokumentiert rechtsextreme Veröffentlichungen und Aktivitäten. Hier ist bereits ein Grundstock an Materialien entstanden, der ständig erweitert wird. Zudem gehört die Netzwerkarbeit und die Entwicklung gemeinsamer Aktivitäten mit Initiativen und Organisationen, die sich in Köln gegen Rechts- extremismus und Diskriminierung engagieren, zu unseren Aufgaben. Die Arbeit der ibs wird von einem Beirat begleitet, dem u.a. der LSVD Köln angehört.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Die Zukunft - was wird geschehen?
Mi. 14.11.2018,
[mehr]
Kontakt
Hans-Peter Killguss

ibs - Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus

Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

Tel.: 0221 - 221 26332
Fax: 0221 - 221 25512
Symbol Email senden
Links zum Beitrag
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang