Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Ferienschule an vier Schulen im Programmgebiet in den Herbstferien

Mit dabei sind: GGS Mülheimer Freiheit, GGS Alte Wipperfürtherstraße, KGS Horststraße, GGS Montessori Ferdinandstraße

Logo Bildungsb Ro Cmyk Final
Mehr als 120 Kölner Schüler nutzten die Herbstferien, und vertieften mit dem Angebot „Ferienschule“ ihre Sprachkenntnisse. Mit dabei waren 4 Grundschulen des Bezirks Mülheim. Lehramts- Studenten der Uni Köln leiten die Fördergruppen.

Bei einem Pressetermin an der GGS „Ahl Wipp“ am Mittwoch, 23.10.13, wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Schüler ließen, passend zum Thema „Reisen in ferne Länder und ungleiche Freundschaften“, gemeinsam Luftballons in den Himmel starten.

Charakteristisches Kennzeichen der Ferienschule ist die Verbindung von spielpädagogischen Elementen mit lebendiger Sprachförderung in kleinen Gruppen. An einer Ferienschule nehmen 36 Kinder der Klassen 1-4 teil. Auswahlkriterium ist der Förderbedarf im Bereich Sprache sowie der Bedarf an sinnvoller Feriengestaltung. Die Sprachförderarbeit leisten 12 studentische Förderkräfte der Universität Köln. Immer zwei Förderkräfte arbeiten in einem Tandem zusammen.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
HMKW Campus Köln: Online Info Event Master
Do. 09.07.2020,
[mehr]
Aktuelles
Die Ferienschule ist eine Maßnahme des von der Europäischen Union, dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalens geförderten Strukturförderprogramms MÜLHEIM 2020 in Kooperation mit dem Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Universität zu Köln und dem Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration (ZMI)
Kontakt
Mülheimer Bildungsbüro
Julius-Bau-Str. 2
51063 Köln

Pädagogische Leitung
Andre Lammers
Fon: 0221 / 99 08 29 228
Fax: 0221 / 99 08 29 29
Symbol Email senden
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang