Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Partizipation von Kindern und Jugendlichen

Know-how, Wünsche und Bedürfnisse einbringen

Bildungslandschaft Altstadt-Nord: Wünsche formulieren
Um ein selbstverantwortetes gemeinschaftliches Lernen für alle Beteiligten vor Ort im Alter zwischen 3 und 25 Jahren (und darüber hinaus) zu ermöglichen, ist die Einbindung der Nutzer in die Konzeption und Entwicklung des Verbundes erforderlich.

Denn die unter bedeutungsvolles Lernen beschriebene Zusammenarbeit soll in Gebäuden Raum finden, die optimal für alle Beteiligten nutzbar sind und die den Stadtteil um den Klingelpützpark in seiner Identität und Entwicklung stärken.

Bisher wurden vor allem die Pädagogen aus dem Bildungsverbund beteiligt. Nun sollen Schülerinnen und Schüler, Nutzer der Kinder- und Jugend- einrichtungen sowie Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil den Prozess bereichern, indem sie ihr Know How, ihre Wünsche und Bedürfnisse formulieren und einbringen.

Bildungslandschaft Altstadt-Nord: Wünsche formulieren
Am 08. und 09. November 2007 hat hierzu ein erster Erfahrungsaustausch stattgefunden. Ziel war die Entwicklung eines wirksamen Handlungs- konzeptes für den Partizipationsprozess mit allen im Modellprojekt beteiligten Kindern und Jugendlichen; die Umsetzung sollte im Folgejahr unter Beteiligung aller Workshopteilnehmer erfolgen.

Teilgenommen haben Pädagogen aus den Einrichtungen des Bildungsverbundes, Fachkräfte der Jugendkultureinrichtungen, die im Umfeld des Verbundes ihren Sitz haben, Vertreter der Stadt Köln und der Montag Stiftungen sowie externe Architekten und Stadtplaner.

Insbesondere die externen Gäste und die Vertreter der Jugendkultur- einrichtungen konnten sehr unterschiedliche, konkrete Erfahrungen aus Partizipationsprojekten einbringen. Auf dieser Basis dieser Darstellungen wurden erste Projektideen entwickelt, wie die Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Bildungsverbund sinnvoll und glaubwürdig gestaltet werden kann.

Eine erste konkrete Beteiligung der Kinder und Jugendlichen wird im Zusammenhang mit der städtebaulichen Planungswerkstatt durchgeführt. Sie soll von Projekten begleitet werden, die einerseits den Architekten und Planern einen Zugang zur Nutzersicht ermöglichen und andererseits das eigene (bau)kulturelles Schaffen im unmittelbaren Umfeld der Nutzer (in der Schule, der Einrichtung, …) befördern.

Die Einrichtungen der Bildungslandschaft haben beschlossen, zunächst Projekte zu initiieren, die sich mit den Themen "Wohlfühl- und Unwohlfühlorte" sowie "Wege durch die Bildungslandschaft" beschäftigen. Die mit den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen erarbeiteten Ergebnisse werden den Planungsteams als Grundlage dienen und in deren Bearbeitung einfließen.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Kontakt
Ansprechpartner bei der Stadt Köln als Mitglieder der Projektleitung:

Schulverwaltungsamt der Stadt Köln

Michael Gräbener

Fon 0221 /221- 24054
Symbol Email senden
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang