Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Hilfe für Menschen mit Demenz mit Migrationshintergrund: acht freiwillige Helfer*innen zu Demenzbegleiter*innen qualifiziert

Demenz kennt keine ethnischen Grenzen. Um Menschen mit Demenz mit Migrationshintergrund und deren Angehörige zu unterstützen, haben die Sozial-Betriebe-Köln (SenioAss) und die Lernende Region – Netzwerk Köln acht freiwillige Helfer*innen mit vielfältigen sprachlichen Hintergründen zu interkulturellen Demenzbegleiter*innen qualifiziert.

Bild Senioass
Die Teilnehmer*innen haben erfolgreich eine 40-stündige Schulung absolviert, um zukünftig Menschen mit Demenz im häuslichen Umfeld begleiten zu können. Das Besondere ist, dass alle Teilnehmenden neben Deutsch auch eine weitere Sprache, nämlich ihre Herkunftssprache, sprechen. Durch ihre eigenen Biografien haben sie einen besseren Zugang zu Familien mit gleichen sprachlichen und kulturellen Hintergründen.

Die Schulung vermittelte vielfältige Kompetenzen, um die anstehende schwierige Aufgabe der Demenzbegleitung meistern zu können. Neben der Vermittlung von medizinischem Wissen befassten sich die Teilnehmenden vor allem mit dem Thema der psychosozialen Betreuung von Menschen mit Demenz zur Entlastung der pflegenden Angehörigen.

In Deutschland leben ca. 1,5 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, die älter als 65 Jahre sind. Etwa 108.000 von ihnen sind von einer Demenzerkrankung betroffen. Diese Zahlen werden in den nächsten Jahrzehnten weiter steigen. Menschen mit Migrationshintergrund, die von einer Demenzerkrankung betroffen sind, und deren Angehörige haben besondere Schwierigkeiten die vorhandenen Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen. Oft fehlen ihnen hierzu die nötigen Informationen.

In vielen Fällen „vergessen“ Menschen mit Demenz, auch wenn sie lange Deutsch gesprochen haben, mit zunehmender Erkrankung die deutsche Sprache. Hier können die interkulturellen Demenzbegleiter*innen unterstützen. Zukünftig werden die freiwilligen Helfer*innen Familien mit Bedarf besuchen und stundenweise die soziale Begleitung der Menschen mit Demenz übernehmen und somit zu einer Entlastung der Angehörigen beitragen.

„Mein Vater lebt seit vielen Jahren in Köln und spricht leider kaum noch Deutsch.“, berichtet ein Angehöriger der Koordinatorin Elke Strauß, die die Vermittlung der freiwilligen Helfer*innen organisiert. Außer der Familie haben viele keine sozialen Kontakte mehr, laut Elke Strauß. Eine muttersprachliche Begleitung und Gesellschaft durch geschulte freiwillige Helfer*innen sind für die ganze Familie sehr wertvoll.

Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
"Don't waste my rights!" Umwelt und Nachhaltigkeit
Mo. 26.08.2019,
[mehr]
Kontakt
Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.

Dr. Sabine Schwarz,
Tel.: 0221-99 08 29 236
Symbol Email senden

SBK Sozial-Betriebe-Köln gemeinnützige GmbH (SenioAss)

Elke Strauß

Tel.: 0221-7775 5499
Symbol Email senden
Materialien
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang