Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Papilio

Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen im Kindergarten

31.05.2012

Projektziel

Logo Papilio
Papilio ist ein pädagogisch-psychologisches Programm für Kindergärten zur Reduzierung von Verhaltensproblemen und zur Förderung von sozial-emotionaler Kompetenz. Ziel ist, die Kinder so zu fördern, damit sie später die Möglichkeit haben, den Risiken, die zu Sucht- und Gewaltverhalten führen können, selbstbewusst zu begegnen. Papilio ist ein Programm auf drei Ebenen: Es hält Angebote für Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern vor.

Papilio basiert auf entwicklungspsychologischen Erkenntnissen und beugt einer späteren Entwicklung von Sucht- und Gewaltverhalten vor. Das Programm ist das Ergebnis einer mehrjährigen wissenschaftlichen Studie mit über 700 beteiligten Kindern, deren Eltern sowie über 100 Erzieherinnen und Erziehern.

Papilio für Kinder

  • Spielzeug-macht-Ferien-Tag:
    Kinder treten ohne übliches Spielmaterial miteinander in Kontakt und lernen, mit sich selbst und anderen umzugehen.
  • Paula und die Kistenkobolde:
    Kinder lernen den Umgang mit eigenen und fremden Gefühlen.
  • Meins-deinsdeins-unser-Spiel:
    Kinder lernen spielerisch den Umgang mit sozialen Regeln.

Papilio für Erzieherinnen und Erzieher

  • Qualifizierte Fortbildung zur Einführung von Papilio im Kindergarten als Antwort auf aktuelle pädagogische Herausforderungen.
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Erziehungsverhalten. Aufbau des entwicklungsfördernden Erziehungsverhaltens.

Papilio für Eltern

  • Information und Einbeziehung der Eltern über Elternabende und den Eltern Club.

Wissenschaftliche Begleitung

Laufend wissenschaftlich begleitet wird Papilio von der Freien Universität Berlin, Arbeitsbereich Entwicklungswissenschaft und Angewandte Entwicklungspsychologie, Prof. Dr. Herbert Scheithauer. Derzeit läuft ein Modellprojekt in NRW, das den Einsatz von Papilio in Kitas in Stedtteilen mit besonderem Erneuerungsbedarf ("Soziale Brennpunkte") untersucht.

Kooperationspartner

DIE BARMER GEK ermöglicht die landesweite Umsetzung von Papilio in Nordrhein-Westfalen. Das Programm wird vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW unterstützt.
Das Modellprojekt wird von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und zahlreichen weiteren Partnern ermöglicht.

Ziel der Kooperationspartner ist es, das Programm in den kommenden Jahren flächendeckend in NRW umzusetzen. Erzieherinnen und Erzieher haben die Möglichkeit an umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen und das Papilio Programm mit aktiver Einbindung der Eltern in Kindertageseinrichtungen dauerhaft durchzuführen.

Partner in NRW

  • Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • BARMER GEK

überregionale Partner

  • Auridis gemeinnützige GmbH
  • Robert Bosch Stiftung
  • Augsburger Puppenkiste
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
"Don't waste my rights!" Umwelt und Nachhaltigkeit
Mo. 26.08.2019,
[mehr]
Kontakt
BARMER Hauptverwaltung
Abt. Gesundheits- und Versorgungs- management

Implementierung Papilio

Lichtscheider Str. 89
42285 Wuppertal

Fon:0821/4480-5670
Symbol Email senden
Links zum Beitrag
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang