Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Ausbildung zum „RESPEKTTEAMER“

Ehrenamtliches Engagement als Qualifikation für Schule und Beruf für Jugendliche im Alter von 16 – 20 Jahre

1.1.2009

RESPEKTTEAMER - Teamtrainer
Mit RESPEKTTEAMER initiiert die gemein- nützige Rheinflanke und der Verein „Achtung! Respekt! Hilfe die bewegt e.V.“ ein jugendgerechtes Qualifizierungsprojekt, das sowohl Jugend- lichen individuell Perspektiven bietet, aber gleichzeitig auch das gesellschaftliche Engagement für ein tolerantes Miteinander und gegen Diskriminierung jeglicher Art stärkt.

„Jugendliche engagieren sich und qualifizieren sich dabei “, lautet die Leitidee. Die RESPEKTTEAMER im Alter von 16 bis 20 Jahren begleiten die Straßenfußballturniere der Respekt Tour 2008 der Rheinflanke. So bekommen Sie Erfahrungen und werden durch die kostenfreie Ausbildung qualifiziert.

RESPEKTTEAMER möchte:

  • Die Selbstorganisation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen fördern
  • Nachhaltige Lerneffekte (soziales Miteinander, Bereitschaft zum Dialog, interkulturelles Miteinander, Demokratie lernen) erzielen
  • Ansätze zur Förderung von sozialem Engagement, der Vermittlung demokratischer Grundkenntnisse und/oder der Auseinandersetzung mit demokratischen Grundwerten entwickeln und umsetzen
  • Zivilbürgerliches Engagement bei Jugendlichen fördern
  • Eine langfristige Bindung der Jugendlichen an das Projekt erreichen
  • Die Ausbildungschancen der Jugendlichen durch reflektierte Praxis und eine fundierte Ausbildung erhöhen
  • Die Vermittlung von Tugenden, die für die eigene Biografie aber auch für die berufliche Entwicklung entscheidend ist
  • Die konkrete Hilfe bei Praktika und Ausbildungsplätze durch die Schirmherrschaft von Unternehmen aus der Region

Die Praxis: RESPEKTTEAMER bei der RespektTour der Rheinflanke

Die Jugendlichen haben eine aktive und gestaltende Rolle bei den Turnieren der Respekt Tour. Sie übernehmen unter Anleitung die gesamte Planung und Durchführung der lokalen und der überregionalen Spieltage. Sie setzen sich dabei intensiv mit der Philosophie des pädagogischen Ansatzes „Straßenfußball“ auseinander: „Was bedeuten für mich Fairplay und Toleranz, wie kann ich Konflikte erkennen und schlichten, welche Rolle spielen Regeln für das Zusammenleben?"

Der besondere Ansatz der "Respekt Tour 2008" öffnet bestimmte Themenfelder, über die die Jugendlichen sich einüben: Toleranz, Gewalt, Fairplay, Konflikte. Durch diese Auseinandersetzung ergibt sich die Möglichkeit von Reflektion, in denen die Jugendlichen vertieft die unterschiedlichen Themen aufarbeiten können.

Die weiterführende Idee des Projektes RESPEKT2008 ist, kontinuierlich stattfindende Fußballturniere an den einzelnen Projektstandorten in ein Verbundsystem einzugliedern. Dabei bietet der Fußballsport die Plattform, auf der sich Jugendliche über lokale Grenzen hinweg kennenlernen und begegnen – im sportlichen Wettkampf sowie im thematischen Austausch. Denn genau das ist das Wesen der köln kickt Standards. Fußball ist der Zugang, über die Jugendliche erreicht und eingebunden werden; immer verbunden mit dem Ziel weitere Themen zu kommunizieren und die Auseinandersetzung damit zu fördern. Gerade in der Jugendarbeit kommt das große Potenzial des Fußballs zum Tragen. Über den Sport werden Inhalte wie Toleranz, Respekt, Fairness, Disziplin, friedliche Konfliktlösung, globales Lernen vermittelt. Der Fußball bietet folglich wertvolle Lerninhalte für soziales und interkulturelles Lernen.

Die Qualifikation:

Die Ausbildung wird begleitend zur Praxis angeboten. So besteht die Möglichkeit Praxis zu reflektieren und nachhaltig als Lernerfahrung zu entwickeln. Zu der Abschlussprüfung wird ein Expertenkreis aus der Kölner Wirtschaft eingeladen. So besteht die unmittelbare Brücke zu weiterer beruflicher Praxis.

Die Module, mit denen sich der Teamer beschäftigen muss, sind Soziale Kompetenzen, Interkulturelle Kompetenzen, Streitschlichtung, Team- coaching. Der Zeitraum der Qualifikation beträgt 40 Unterrichtsstunden.

Bei der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer eine Gruppen- und eine Einzelaufgabe, in der alle Lerninhalte, aller Module enthalten sind. Sie erarbeiten die Lösung und präsentieren diese einem Gremium. Danach werden Punkte vergeben und das Prüfungsergebnis bekannt gegeben. Die Qualifikationszertifikate und Prüfungsbescheinigungen werden später festlich übergeben.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Anmeldung gilt als verpflichtend
  • Regelmäßige Teilnahme
  • Pünktlicher Beginn der Qualifikationstage
  • Die Teilnahme ist für die Jugendlichen kostenlos
  • Das Lernmaterial wird gestellt
  • Die Lerninhalte / Module sind dem Curriculum zu entnehmen
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
HMKW Campus Köln: Online Info Event Master
Do. 09.07.2020,
[mehr]
Kontakt
RheinFlanke gGmbH


Symbol Email senden
Materialien
Links zum Beitrag
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang