Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Qualitätsentwicklung

Qualitätsmanagement für den Berufswahlprozess in der Schule

2.1.2009

Kölner Schulen arbeiten seit vielen Jahren aktiv an der Berufswahlorientierung und –vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler. Eine ganze Reihe von Projekten, Aktionen und Maßnahmen werden jedes Jahr durchgeführt.

Bei der Fülle von Angeboten und Maßnahmen ist es wichtig, die Übersicht zu behalten und vor allem die Qualität der Projekte und Maßnahmen regelmäßig zu überprüfen. Folgende Fragen stehen dabei im Zentrum:

  • Welche Aspekte der Berufswahl berücksichtigen wir ausreichend und welche nicht?
  • Wie hilfreich sind unsere Angebote zur Berufswahlorientierung und –vorbereitung für unsere Schülerinnen und Schüler wirklich?
  • Wie können wir unsere Angebote und Maßnahmen zur Berufswahlorientierung verbessern?

Bei der Beantwortung dieser Fragen helfen Elemente des Qualitätsmanagements.

Als ersten Schritt ins Qualitätsmanagement bietet sich die Bestands- aufnahme (Selbstevaluation) an. Selbstevaluationsinstrumente für Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Schulleitungen ermöglichen eine Bestandsaufnahme der schulischen Beurfswahl- vorbereitung aus verschiedenen Blickwinkeln. So können positive Entwicklungsimpulse generiert werden. Es entsteht eine gemeinsame Vorstellung über das, was „gute Berufswahlvorbereitung“ ausmacht sowie ein Rahmen für einen systematischen Erfahrungsaustausch innerhalb der einzelnen Schule.

Der Fragebogen als Instrument der schulischen Selbstevaluation in der Berufswahlvorbereitung

Der 10seitige Fragebogen zur Berufswahlvorbereitung ist für alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen geeignet.

Dieser Fragebogen hilft Ihnen:

  • einen genauen Überblick über Ihre Angebote zur Berufswahlorientierung zu erhalten
  • Ihre Berufswahlorientierung zu strukturieren
  • festzustellen, welche Maßnahmen der Berufswahlorientierung nicht befriedigend arbeiten
  • das Entwicklungspotenzial zu eruieren
  • einen Infomations- und Erfahrungsaustausch zu etablieren und zu systematisieren
  • einen Einstieg in das Qualitätsmanagement für Ihre Schule zu initiieren
  • die Maßnahmen der Berufswahlorientierung zu verbessern.
Grafik Qualitätszirkel

Folgende Aspekte der Berufswahlorientierung und –vorbereitung werden im Fragebogen bearbeitet:

  • Ökonomie im Unterricht
  • Berufswahlvorbereitung im Unterricht
  • Schülerbetriebspraktika
  • Außerschulische Lernorte
  • zusätzliche Angebote im Übergang Schule-Beruf
  • Kollegium
  • Eltern

Ihre Schritte zur Qualitätssicherung und zur Arbeit mit dem Fragebogen:

  • Vorstellung in der Lehrkräftekonferenz
  • Bildung einer kleinen Arbeitsgruppe
    (Qualitätszirkel: 2 - 3 Lehrerinnen oder Lehrer)
  • In der Arbeitsgruppe Aufteilung der Arbeit nach Themenbereichen
  • Befragung der Kolleginnen und Kollegen zu den einzelnen Themengebieten
  • Zusammentragen der Ergebnisse
  • Ausfüllen EINES Fragebogens für die gesamte Schule
  • Vorstellung der Ergebnisse in der Lehrkräftekonferenz
  • Feststellung des Entwicklungspotenzials
  • Zielformulierung
  • Festlegung von Schritten zur Zielerreichung
  • Aufgabenverteilung zur Umsetzung der Schritte
  • Überprüfung der Zielerreichung nach 2 - 3 Jahren
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Info-Event: Games-Ausbildungen an der School of Games
Fr. 26.07.2019,
[mehr]
Aktuelles
Sie möchten den Fragebogen in Ihrer Schule vorstellen und benötigen dazu Unterstützung?

Wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner.
Kontakt
Koop-Management / Con-Action e.V.

Hans van Ooyen

Tel. 0221/47195-69
Symbol Email senden
Materialien
Links zum Beitrag
Sie haben Fragen oder Anregungen?
Sie möchten den Fragebogen ändern bzw. weiter entwickeln?

Bitte wenden Sie sich an unsere Ansprechpartner.
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang