Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Perspektive Fremdsprachenstudium – Fachhochschule Köln und Berufskolleg Südstadt vereinbaren Kooperation

22.5.2012

Wie der Übergang von einer beruflichen Ausbildung in eine akademische möglichst „smart“ gestaltet und das in der Erstausbildung erworbene Know-how optimal genutzt werden kann, wollen das Berufskolleg Südstadt in Köln und die Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften der Fachhochschule Köln in den kommenden zwei Jahren testen. Das sieht eine Vereinbarung vor, die die beiden Partner nun geschlossen haben.

Konkret soll Absolventinnen und Absolventen des zweijährigen Bildungsgangs Kaufmännische AssistentInnen Fremdsprachen des Berufskollegs Südstadt, die sich für ein Studium der Mehrsprachigen Kommunikation entschieden haben und zugelassen worden sind, bestimmte Prüfungsleistungen aus der ersten Ausbildung im Studium grundsätzlich anerkannt werden. Dies betrifft etwa grundlegende Fremdsprachenkenntnisse sowie Teilbereiche aus dem kaufmännischen Spektrum. Insgesamt können durch Prüfungen belegte Leistungen aus dem Bildungsgang des Berufskollegs in einem Gesamtumfang von 30 ECTS (das entspricht einem Gesamtumfang von einem Semester) anerkannt werden. Vorausgegangen ist eine sorgfältige und intensive Prüfung der Curricula. „Wer den Schritt ins Studium wagt, lässt sich auf eine neue und aufregende Etappe mit einem ganz anderen Lernen ein. Allerdings konnten wir gerade zu Studienbeginn einige fachliche und inhaltliche Überschneidungen in den Lehrinhalten feststellen, und im Sinne eines effektiven Studienverlaufs ist es wichtig, vorliegende Anknüpfungspunkte zu identifizieren und so den Übergang ins Studium zu erleichtern“, betont Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach, Dekanin der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften der Fachhochschule Köln. Wo Gelerntes nicht noch einmal durch Prüfungen belegt werden muss, gewinnen die Studierenden auch mehr Zeit, um Neues zu vertiefen.

„Kontakte zwischen den Bildungseinrichtungen sind wichtig, damit die verschiedenen Voraussetzungen und Ansprüche bekannt sind“, unterstreicht Dorothea Scherer, Leiterin des Berufskollegs Südstadt. Auf diese Weise könnten Absolventinnen und Absolventen konkreter bei ihrer Karriereplanung unterstützt und begleitet werden. Ob die in den Lehrplänen festgestellten Parallelen zur dauerhaften Anerkennung von vorakademischen Prüfungsleistungen führen könnten, wird evaluiert. Die Vereinbarung gilt deshalb zunächst für die Abschlussjahrgänge 2012 und 2013. Dann wollen die beiden Partner Bilanz ziehen. Prof. Dr. Uwe Reinke, geschäftsführender Direktor des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation: „Da Evaluationen generell ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements der Fachhochschule Köln sind, wird auch das Pilotprojekt mit dem Berufskolleg Südstadt einer detaillierten Evaluation unterzogen, bei der sich zeigen wird, in welchem Maße die beiden Einrichtungen und vor allem auch an einem Fremdsprachenstudium Interessierte von dem Experiment profitieren.“

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang Mehrsprachige Kommunikation, die unabhängig von der nun vereinbarten Kooperation auch für die Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung in Fremdsprachen des Berufskollegs Südstadt gelten, finden Sie auf der Website des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln.

Bewerben für den Studiengang kann man sich ab sofort zum Wintersemester 2012/2013.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
15.12.2018: Christmas e-Sport Turnier in Köln
Sa. 15.12.2018,
[mehr]
Links zum Beitrag
Quelle: Pressemitteilung der FH Köln
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang