Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Finanzierung und Förderung

Maßnahmen zur Fort- und Weiterbildung kosten Geld:
Welche Förderungen und Hilfen gibt es?

Bildungsprämie, Bildungsscheck, Bildungsgutschein oder Bildungsurlaub versprechen individuelle Finanzierung oder Förderung. Wer was wofür und unter welchen Voraussetzungen erhalten kann, wollen wir in dieser Rubrik aktuell und transparent darstellen. Eine erste Orientierung bietet die Tabelle auf dieser Seite.

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gilt: Kosten für Weiterbildung können bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Mehr dazu am Ende der Seite.

Name der Förderung Zielgruppen und Bedigungen
Bildungsscheck NRW Gefördert werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten durch Zuschuss zu einer Weiterbildung in Höhe von 50 % - höchstens jedoch 500 Euro pro Bildungsmaßnahme. Voraussetzung: Ein Beratungsgespräch.
Bildungsprämie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit geringem Einkommen erhalten maximal 500 € zur Finanzierung einer Weiterbildung. Außerdem besteht für diese Zielgruppe die Möglichkeit für Weiterbildungssparen bzw. ein Weiterbildungsdarlehen. Voraussetzung: Ein Beratungsgespräch.
Bildungsurlaub NRW Bezahlte Freistellung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, frei Mitarbeitenden u.a. Wird in der Regel für 1 Woche/Jahr für berufliche und politische Weiterbildung gewährt. Muss im Unternehmen beantragt werden.
Bildungsgutschein Einen Bildungsgutschein erhalten Arbeitslose, die ALG I empfangen, zur Finanzierung einer Weiterbildungsmaßnahme.
WeGeBau Förderung für Betriebe, um älteren oder geringfügig qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch Weiterbildung und Qualifizierung bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen. Neue Förderung aus Konjunkturpaket II: Auch Beschäftigte in Zeitarbeitsunter- nehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Berufsabschluss oder letzte geförderte Weiterbildung vier Jahre zurück liegen, werden gefördert.
MeisterBAföG Gefördert werden diejenigen, die sich fachlich gezielt auf eine Prüfung - z.B. nach der Handwerksordnung - vorbereiten. Die Kosten der Maßnahme werden mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 30,5 Prozent gefördert. Für die verbleibenden 69,5 Prozent wird ein zinsgünstiges Bankdarlehen gewährt.
Qualifizierung während Kurzarbeit Förderung im Rahmen des Konjunkturpakets II für Betriebe bzw. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur Qualifizierung während Zeiten der Kurzarbeit. Unterschieden wird die Förderung für gering qualifizierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gefördert werden Lehrgangskosten ganz oder teilweise, es besteht auch die Möglichleit der Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge.
AQUA „Akademikerinnen und Akademiker Qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt“. Förderung von arbeitslosen zugewanderten und hiesige Akademikerinnen und Akademikern, die ALG I oder ALG II erhalten. Die von der Otto Benecke Stiftung e.V. mit verschiedenen Hochschulen durchgeführten Maßnahmen bereiten auf den beruflichen (Wieder-)Einstieg vor und werden derzeit über Bildungsgutscheine gefördert.

Steuerliche Vergünstigungen bei Teilnahme an einer Weiterbildung

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können bis zu einem Betrag von 920 Euro pro Jahr die Werbungskostenpauschale in Ansatz bringen. Kosten, die über diesen Betrag hinausgehen, sind voll absetzbar. Dies gilt auch, wenn man im Jahr, für die die Steuererklärung gemacht wird, arbeitslos oder im Erziehungsurlaub war. Es muss allerdings plausibel sein, dass die Weiterbildung berufliche Ziele verfolgt. Das Gelingen muss nicht nachgewiesen werden.

Zu den Weiterbildungskosten zählen:

  • Kursgebühren oder Honorare für Tagungen, Prüfungen, Lehrgänge
  • Verpflegungsmehraufwendungen
  • Fahrten zur Weiterbildungsstätte, bei modularen Angeboten für jedes Modul
  • Übernachtungskosten
  • Kosten für Arbeitsmittel z.B. Fachliteratur oder Verbrauchsmaterial
  • ggf. Fahrten zu Lerngruppen
  • ggf. doppelte Haushaltsführung
  • ggf. Bürokosten
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
ABI - WAS DANN?
Do. 02.03.2017,
[mehr]
Aktuelles
Mit dem Bildungs- scheck NRW können seit Juni 2011 auch Beschäftigte in Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern gefördert werden. Ausgenommen sind Beschäftigte im öffentlichen Dienst. [mehr]

Neu: Die Gesell- schaft für innovative Beschäftigungs- förderung NRW (G.I.B.) hat eine aktuelle Übersicht zu Förderprogrammen der beruflichen Weiterbildung veröffentlicht. [mehr]
Das Meister-BAföG für die berufliche Weiterbildung ist weiterhin auf Erfolgs- kurs. Im vergangen- en Jahr erhielten mehr als 166.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Fort- bildungen Meister-BAföG. Das sind 5,6 Prozent mehr Geförderte als im Vorjahr. [mehr]
Seit Januar 2010 wird Weiterbildung durch den Prämien- gutschein mit bis zu 500 Euro gefördert. [mehr]
Materialien
Weitere Infos
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang