Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Teilzeitausbildung

Verkürzung der wöchentlichen Ausbildungszeit
bei besonderen Umständen

Flyer zur Teilzeitausbildung in Köln
Bestimmte Lebensumstände führen manchmal dazu, dass ausbildungswillige Jugendliche nicht für eine ganztägige Berufsausbildung zur Verfügung stehen können.

So können etwa frühe Schwangerschaften, pflegebedürftige Eltern oder andere familiäre Verpflichtungen des Azubis bewirken, dass die Ausbildung zu einem Zeitproblem wird - dies gilt ganz besonders für junge alleinerziehende Mütter.

Seit in Kraft treten des neuen Berufsbildungs- gesetztes (BBiG) besteht jedoch die Möglichkeit, einen Antrag auf Verkürzung der ganztätigen Ausbildungszeit zu stellen.

Die Verkürzung kann sich auf die tägliche oder die wöchentliche Ausbildungszeit beziehen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Gesamtdauer der Ausbildungszeit zu verlängern.



Die wichtigsten Regelungen:

Anträge können bei den zuständigen Stellen der jeweiligen Kammervertretung gestellt werden.

  • Betrieb und Auszubildende/r einigen sich auf eine Stundenzahl zwischen 25 und 30 Wochenstunden und sprechen ab, wann diese geleistet werden.
  • Wie bei allen Teilzeitkräften wird auch bei Auszubildenden in Teilzeit, die nicht an jedem Arbeitstag in der Woche arbeiten, der Urlaubsanspruch im Verhältnis zu den wöchentlichen Arbeitstagen berechnet.
  • Im Ausbildungsvertrag muss die Teilzeitvereinbarung als Zusatz schriftlich vereinbart werden.
  • Der Ausbildungsplan muss an die Teilzeitausbildung angepasst werden und mit der zuständigen Kammer abgesprochen werden.
  • Die Berufsschule muss wie bei Vollzeitausbildung besucht werden; die Berufsschule muss über die Teilzeitregelung informiert werden.



Vorteile der Teilzeitausbildung für die Beteiligten


Wenn ein bestehendes Ausbildungsverhältnis wegen Elternzeit unter- brochen werden muss, ist die betriebliche Investition dann nicht verloren, wenn das Ausbildungsverhältnis in Teilzeit fortgesetzt wird.

Während den Auszubildenden durch Teilzeitarbeit der Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt weiter offen steht, werden die Betriebe durch die verringerte monatliche Vergütung bei Teilzeit finanziell entlastet.

Es besteht die Möglichkeit, die Auszubildenden nach individueller Vereinbarung zeitlich flexibel und passend zu den betrieblichen Gegebenheiten einzusetzen.

Und: das Verantwortungsbewusstsein und die Motivation der Aus- zubildenden in Teilzeit sind in der Regel stark ausgeprägt.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Pharmazeutisch-tec hnische(r) Assistent(in)
Sa. 10.01.2015,
[mehr]
Aktuelles
Informationen zu Zielen und Akti- vitäten des Kölner Bündnisses für Teilzeitausbildung. [mehr]
Kontakt
Agentur für
Arbeit Köln

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Eva Pohl
Fon 0221 - 9429-5400
Symbol Email senden

Industrie- und Handelskammer
zu Köln

Ausbildungsberaterin
Erika C. Kömpel
Fon 0221 - 1640-635
Symbol Email senden

Handwerkskammer zu Köln
Abt. Ausbildungs- beratung
Fon 0221 - 20 22-251 oder -344
Symbol Email senden
Materialien
Weitere Infos
Links zum Beitrag
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang