Home   |   Sitemap   |   E-Mail senden   |   Impressum   |   Hilfe
bildung.koeln.de – Das Kölner Bildungsportal Ein Service von Lernende Region Netzwerk Köln

Noch freie Plätze: Vorbereitung auf Teilzeitausbildung für junge Mütter

Das Projekt TafF (Teilzeitausbildung für Frauen) bietet die Möglichkeit, einen Berufsabschluss zu machen

17.06.2009

Das Projekt TafF (Teilzeitausbildung für Frauen) bietet jungen Müttern ohne abgeschlossene Berufsausbildung die Möglichkeit, einen Berufsab- schluss zu machen. Durchgeführt wird TafF von der Gesellschaft für berufliche Bildung (gbb) in Leverkusen.

TAfF - Maßnahme Teilzeitausbildung gbb
Ziel von TafF ist es, Mütter im Alter von 18 bis 30 Jahren bei ihrem Weg in die Teilzeit- ausbildung zu unterstützen.

In einer bis zu 5 Monate dauernden Vorbereitung können sich die Teilnehmerinnen beruflich orientieren, um für sich die richtige Berufswahl zu treffen.


Zu weiteren vorbereitenden Maßnahmen gehören u.a. Klärung der Kinderbetreuung, die Erstellung von professionellen Bewerbungs- unterlagen, das Kennenlernen von Berufen während eines Erprobungs- praktikums sowie die gemeinsam Suche mit den Teilnehmerinnen nach einem Ausbildungsplatz. An die Vorbereitungszeit schließt sich eine siebenmonatige Begleitung während der Ausbildung an.

Logo der gbb Gesellschaft für berufliche Bildung
Das Konzept von Teilzeitausbildung bietet nicht für die Teilnehmerinnen besondere Vorteile, sondern auch für die Betriebe. Die Frauen erhalten trotz des geringeren Zeitaufwandes (75% der Arbeitszeit) eine vollwertige Aus- bildung, deren abschließende Qualifizierung sich nicht von der einer „normalen“ Ausbildung unterscheidet. Die Betriebe bekommen Mitar- beiterinnen, die aufgrund ihrer persönlichen Lebenssituation hoch motiviert sind, da sie um die Außergewöhnlichkeit dieser Chance wissen.

Vor Beginn einer Ausbildung haben die Teilnehmerinnen von TafF und der Betrieb, der den Ausbildungsplatz anbietet, sich während eines Praktikums kennen zu lernen.

Während dieser Phase nehmen die Teilnehmerinnen an begleitendem Unterricht bei der gbb teil, durch das dort vermittelte Wissen verschaffen sie sich einen zusätzlichen Wettbewerbsvorteil.

TafF wird finanziert durch die Europäische Union und durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Deshalb ist die Teilnahme für die Teilnehmerinnen kostenlos.
Finden leicht gemacht
Institutionen finden
Kurse finden
Artikel finden
Veranstaltungstipp
Pharmazeutisch-tec hnische(r) Assistent(in)
Sa. 25.10.2014,
[mehr]
Aktuelles
Besonders Kölnerinnen aus dem Rechts- rheinischen sind angesprochen, sich bei der gbb in Leverkusen um einen der freien Plätze zu bewerben.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Auch Betriebe in Leverkusen und Umgebung, die Ausbildungsplätze zu vergeben haben, sind herzlich dazu eingeladen, sich bei der gbb zu melden.
Kontakt
gbb Gesellschaft für berufliche Bildung - Leverkusen

Karl-Ulitzka-Str. 9
51373 Leverkusen

Inge Semmler Susanne Latta

Fon 0214 5004751- 21

Fax 0214 5004751- 11
Symbol Email senden
Materialien
Weitere Infos
Links zum Beitrag
Quelle: Gesellschaft für berufliche Bildung (gbb)
Artikel drucken Artikel drucken Artikel als PDF Artikel als PDF zum Seitenanfang zum Seitenanfang